Prüfungsanmeldungen – abgeschlossen

Am 05. Oktober hat das Studentenleben an der Hochschule Ansbach mit dem dritten Fachsemester wieder so richtig angefangen. Und da ich selbst zum ersten MuK-Jahrgang gehöre, der nach neuer Prüfungsordnung ausgebildet wird, darf ich mich glücklich schätzen, das sogenannte „Orientierungssemester“ zu durchlaufen. Dafür wurde gegen Ende des zweiten Semesters eine stichzeitaktivierte Modulwahl online geschaltet, in der jeder Noch-MuK2er seine Wunschorientierungsmodule nach Prioritäten ordnen durfte. Die Absendezeit wurde protokolliert und aus dieser wurden unter Berücksichtigung der Modulpriorität an jeden Studenten bzw. jeder Studentin vier Orientierungsmodule vergeben.

Heute nun ist Stichtag für die Prüfungsanmeldungen, die seit Montag, dem 17.10. möglich waren – also zwei Wochen nach Beginn der Lehrveranstaltungen. Welche Sinn genau das hat, dass die Prüfungsanmeldungen so früh abgeschlossen sein müssen, erschließt sich mir nicht. Dafür bin ich aber auch bloß Student. Jedenfalls habe ich zeitig meine Prüfungen in den Orientierungsmodulen Animation (Herr Prof. Barta), Content Management Systeme (Herr Prof. Dr. Roderus), Motion Graphics (Herr LB Sklenarik) sowie Videopodcast (Frau Prof. Hermann) angemeldet. Zusätzlich zu diesen Orientierungsmodulen belege ich dann noch Social Media (Herr LB Gerlach), das eigentlich auch mit aufs Konto der Orientierungsmodule zählt. Allerdings habe ich es mir via Antrag anderweitig gutschreiben lassen.

Dass es so einen komplizierten Weg gehen muss, ist mir schleierhaft. Der Antrag war 2 Wochen unterwegs, bevor ich mich heute – also am Stichtag der Prüfungsanmeldung – für die Prüfung in Social Media anmelden konnte. Dabei wurde über die offiziellen Kanäle erst gar nicht aktiv kommuniziert, wie die Antragsstellung vonstatten gehen soll oder dass ein Antrag gestellt werden muss, sondern auf Anfrage ging dies von Student zu Student. Mich würde es also kaum wundern, wenn in der nächsten Woche – nach Ablauf des Anmeldezeitraums – der ein oder andere über den Verbleib oder Status seines Antrags nicht wirklich Bescheid weiß. Vielleicht wird die Frist auch verlängert, immerhin war die Sachbearbeiterin für die Anträge diese Woche ein paar Tage im Urlaub. So jedenfalls kann man niemandem übel nehmen, wenn der vorgeschriebene Anmeldezeitraum für die Prüfungen überschritten wird. Oder anders gesagt: Es herrschen suboptimale Verwaltungsstrukturen an der HS Ansbach.

Mein Studiengang ‚Multimedia & Kommunikation‘

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s